Psychologe erklärt „Generation Z ist sehr selbstbewusst, aber kaum offen für Kritik"

Aktualisiert: 20. Nov 2020

Kölner Stadt-Anzeiger: Interview mit Generationenforscher Rüdiger Maas


Köln - „Verstehe noch einer die Jugend von heute.“ Den Satz gibt es schon seit Ewigkeiten. Die Jugend von heute ist momentan die Generation Z. Digital affin, aber faul und langsam in der realen Welt? Psychologe Rüdiger Maas, der zu den „Zlern“ forscht, erklärt, was an diesen und anderen Vorurteilen dran ist. Und wie sich die Generation Z und Ältere besser verstehen können.